Tests


Welche Tests kann ich durchführen?




Aufgrund der Vergiftung des Körpers ist BII, bis auf etwaig erhöhte Entzündungswerte, nicht im Blut nachzuweisen oder medizinisch zu diagnostizieren.


Trotzdem gibt es aufgrund von Erfahrungswerten einige Tests die ihr durchführen könnt. 

Hier erfahrt ihr welche Tests das sind. 




Schwermetall-Test


Brustimplantate beinhalten eine Menge Schwermetalle. Um zu erfahren wie hoch euer Körper mit Schwermetallen belastet ist, könnt ihr durch einen Urin-Blut-Stuhl- oder Haartest erfahren. 

Der Urintest ist hierbei die häufigst gewählte Variante. Lt. einer Laborantin soll ein Haartest am aussagekräftigsten sein.


Entweder ihr wendet euch an ein Labor, das mit euch den Test durchführt oder ihr bestellt euch z.B. einen Urintest. Euch wird dann ein Kit mit Anleitung nach Hause zugeschickt. In der Regel erhaltet ihr innerhalb von 14 Tagen das Testergebnis. 


Oft ist ein hoher Platin und/oder Arsenwert ersichtlich. Platin wird als Katalysator verwendet, um das Silikongel zu vernetzen, damit es seine Konsistenz erhält und befindet sich ebenso in der Dispersion (Hülle). 


Ein Schwermetalltest findet ihr auf amazon, dieser beinhaltet auch Platin: 







Oder ihr bestellt einen bei ceracreen, dieser beinhaltet kein Platin: 







Neben dem Test auf Schwermetalle findet ihr bei Cerascreen eine Reihe von weiteren Tests.





Blut-Test Immundiagnostik


Durch einen speziellen Bluttest in der Immunologie bezeichnet als

"Monitoring von Patienten mit Fremdkörperimplantaten"  könnt ihr euch auf folgende Werte testen lassen:


Prokollagen III


Kollagen ist bei der Bildung jeglicher Art von Fibrosen (Entzündungen) und Narben (Wundheilung) 

Z. B. fibrotische Kapselbildung um Silikon-Brustimplantate.


Zirkulierende Immunkomplexe (CIC)


Zirkulierende Immunkomplexe bei erhöhter Konzentration im Serum bei Infektionskrankheiten, Autoimmunkrankheiten, auch nach Kontakt mit Fremdkörpern wie Silikonimplantaten sowie malignen Erkrankungen. 


Lösliches interzelluläres Adhäsionsmolekül 1 (sICAM-1)


Marker zur Feststellung entzündlicher Prozesse. 


AK gegen Polyacrylamid (APA) 


Bildung einer Vielzahl von verschiedenen Antikörpern gegen den Fremkörper. Anhand der Entzündungsreaktion gibt sich der Aufschluss, dass der Körper versucht den Fremdkörper abzustoßen. 


Diese Immundiagnostik erhaltet ihr im Labor Wick in Innsbruck - Österreich. 

Ihr nimmt direkt Kontakt auf, am besten per email und beauftragt das Labor mit der gewünschten Untersuchung. Das Labor schickt die Unterlagen an euren Hausarzt mit einem Kostenvoranschlag. Dieser nimmt euch das Blut ab und sendet es an das Labor Wick. Rechnungsempfänger seit ihr. 









Test Entzündungsmarker


CRP


Das CRP (C-reaktives-Protein) ist ein Eiweißstoff, der in der Leber gebildet wird und Teil des körpereigenen Abwehrsystems ist. Der CRP Spiegel im Blut steigt bei Entzündungen, Infektionen, sowie Gewebsschäden an. 


Als normal gilt üblicherweise ein CRP-Wert bis 5 mg/l Blutserum.


Werte bis 50 mg/l sprechen für eine leichtere und Werte über 100 mg/l für eine schwere Grundkrankheit.


Leukos/LEUKOS, LEU)


Leukozyten sind unsere weißen Blutkörperchen die unsere Kämpfer gegen Krankheitserreger sind. Ohne sie funktioniert unser Immunsystem nicht. Sind zu viele davon im Blut vorhanden, spricht man von einer Leukozytose. Es könnte somit ein Hinweis auf Infektionen durch Bakterien oder Parasiten sein, ebenso wie auf Bluterkrankungen wie Leukämie. Manchmal stecken auch Allergien oder Vergiftungen dahinter. Wer zu wenig Leukozyten im Blut hat, könnte z.B. an einer Immunschwäche leiden.


Lymphozyten


Infektionen mit Viren lassen häufig die Lymphozyten ansteigen, Eine Infektion mit Viren wie mit dem Epstein-Barr-Virus (EBV), Cytomegalie-Virus (CMV) oder mit Hepatitis-Viren, lassen häufig die Lymphozyten ansteigen. Auch bei verschiedenen Blutkrebserkrankungen sind die Anzahl der Lymphozyten erhöht. Die Erhöhung der Lymphozyten heißt Lymphozytose.


Eine verringerte Anzahl von Lymphozyten kommen z. B. beim Cushing-Syndrom (Cortisolüberschuss) sowie beim Morbus Hodgkin (Lymphknotenkrebs) vor. 




Bluttest auf Silikon



Bluttest auf 20 verschiedene Silikone



Im IGL-Labor in Wittbek könnt ihr euer Blut auf 20 verschiedene Silikone testen lassen. 


Ihr beauftragt das Labor persönlich und euer Hausarzt nimmt das Blut ab. 


Außer Silikone könnt ihr auch noch zusätzliche auf Schwermetalle testen lassen.  


Für Fragen kontaktiert einfach das IGL Labor. 









Der erste und wichtigste Schritt zur Sillikon Entgiftung des Körpers, ist die korrekte Explantation der Brustimplantate, das bedeutet, En Bloc / Totale Kapsulektomie.





Die auf dieser Website dargestellten Inhalte dienen lediglich zur Bildung und Information. Es ersetzt keine medizinsche Beratung wie durch einen Arzt, Apotheker, Heilpraktiker oder ähnliches.